ERP auf der Salesforce-Plattform nutzbar machen

Möchten Sie von einer veralteten Lösung auf Cloud-ERP umsteigen? Dafür stehen Ihnen drei Optionen zur Verfügung.

Unabhängig davon, in welcher Phase der Umstellung von Legacy- auf Cloud-ERP Sie sich befinden: Rootstock Software kann Ihnen helfen, Ihre Ziele schneller, kostengünstiger und mit weniger Risiken zu erreichen.   

Wer noch mit Vor-Ort-ERP-Anwendungen arbeitet, von denen viele aus den 90er Jahren stammen und noch immer nicht als echte Cloud-Versionen verfügbar sind, weiß, dass Legacy-ERP-Anwendungen die Modernisierung und digitale Transformation behindern. Dies gilt insbesondere, wenn Sie Sachgüter herstellen, vertreiben oder warten, die mit komplexen Supply-Chain- und -Fertigungsabläufen verbunden sind.

Normalerweise würden Sie ein System mit den Montagekosten, den technischen Mängeln und der unzureichenden Flexibilität von Legacy-ERP-Systemen umgehend ersetzen. Aber ERP ist geschäftskritisch. Jede Unterbrechung hat schwerwiegende Folgen. Sie wollen Ihre nächsten Schritte vorsichtig planen und Ihre Ressourcen beim Übergangsprojekt intelligent einsetzen. Aber ERP-Austauschzyklen finden in allen Branchen statt. Sie müssen anfangen.

Rootstock bietet drei Optionen, die Ihnen bei der Migration auf Cloud-ERP helfen. Ihre Wahl basiert auf Ihren Geschäftsumständen und Ihrem gewünschten Ansatz.

1. „Wir wollen Transparenz hinsichtlich unserer Legacy-ERP-Daten in Salesforce CRM.“

Das ERP Data Framework von Rootstock ermöglicht diese Option. Sie können Legacy-ERP-Informationen in die Salesforce-Plattform übertragen, um die Transparenz hinsichtlich der ERP-Informationen für Salesforce-Anwender zu erhöhen. Der Geschäftsprozess verbleibt im Legacy-ERP-System. Es werden nur die Daten übertragen.

Das ERP Data Framework ist eine Sammlung von voreingestellten ERP-Datenobjekten, die sich auf der Salesforce-Plattform befinden. Dadurch entfällt die Notwendigkeit, benutzerdefinierte ERP-Objekte zu definieren, die mit den Feldern und Tabellen Ihres Legacy-ERP-Systems übereinstimmen. Sie können diese Daten ganz einfach über die Rootstock-API mit Mulesoft, Jitterbit oder einem Integrationstool Ihrer Wahl einfügen. Installationsassistenten beschleunigen den Installationsprozess. Die Zuordnung von Daten aus Ihrem Altsystem ist stark vereinfacht, sodass die Integration schneller erfolgt.  Sobald das ERP Data Framework über die Daten verfügt, erhalten Salesforce-Anwender einen vollständigen Blick auf Kunden- und ERP-Informationen wie Lagerbestand, Fertigungspläne, Kalkulation, Rechnungen, Retouren und andere Daten.

Um mehr über das ERP Data Framework von Rootstock zu erfahren, sehen Sie sich dieses zweiminütige Video an!

2. „Wir wollen einen Prozess oder eine Geschäftseinheit auf Rootstock-Cloud-ERP (bekannt als „zweistufiges ERP“) umstellen.“

Vielleicht möchten Sie einen schrittweiseren Ansatz für Ihre ERP-Modernisierung wählen. Beispielsweise können Sie eine spezielle Operation schnell in die Cloud verschieben und sich nicht durch einen breiteren Übergang verzögern lassen. Bei diesem zweistufigen ERP-Ansatz sind die speziellen Rootstock ERP-Funktionen auch mit dem Altsystem des Unternehmens verbunden. Zweistufiges ERP kann auf zwei Arten implementiert werden, nach Prozess oder Geschäftseinheit.

Der „prozessbasierte“ zweistufige ERP-Ansatz ermöglicht es Ihnen, einige Prozesse neben CRM in die Salesforce-Cloud zu verschieben. Rootstock ist modular aufgebaut, sodass es dies leicht unterstützt. Sie könnten dies für eine gute Lösung halten, wenn Sie den Kundenservice oder den kundenorientierten Betrieb unter enger Einbeziehung von CRM und ERP verbessern wollen. So können Sie beispielsweise die Lagerverwaltung in die Cloud verlagern, um auf Lagerinformationen und verfügbare Informationen in Salesforce CRM und CPQ zuzugreifen. Wenn Sie Salesforce Field Service Lightning (FSL) verwenden, können Sie neben einem Unternehmenssystem ein spezielles Ersatzteillagersystem erstellen, das vollständig mit FSL auf Feldebene integriert ist. In beiden Fällen wird Rootstock ERP gegebenenfalls in das bestehende ERP-System integriert.


Eine weitere Möglichkeit für einen zweistufigen Ansatz besteht darin, eine spezialisierte Geschäftseinheit mit Rootstock ERP vollständig in die Cloud zu verlagern und als relativ eigenständigen Betrieb zu verwalten; Vertrieb, Fertigung, Vertrieb, Supply-Chain und Finanzmanagement in einer Cloud. Rootstock liefert periodisch Finanzdaten an das ERP-System der Muttergesellschaft zur Konsolidierung und Berichterstattung. Bedenken Sie dies, wenn Sie in einigen Geschäftsbereichen ein agileres ERP-System benötigen oder über Einheiten verfügen, die nicht mit dem aktuellen Legacy System Ihres Unternehmens übereinstimmen.

3. „Wir wollen ERP vollständig durch Rootstock-Cloud-ERP auf der Salesforce-Plattform ersetzen.“

Sie haben die Unterstützung des Managements und die Ressourcen, um alle ERP-Prozesse – von der Auftragsverwaltung, dem Warenbestand, der Fertigungssteuerung und dem Engineering, über die Supply-Chain und das Finanzmanagement – jetzt oder phasenweise in die Cloud zu verlagern. Es gibt drei wichtige Gründe, warum Rootstock ERP und die Salesforce-Plattform eine ideale Kombination für einen reibungslosen Übergang sind.

Vermeiden Sie die schwierige und riskante Aufgabe der Integration von CRM und ERP. Rootstock ERP „rastet“ in die gleiche Cloud-Umgebung wie Salesforce CRM ein und vereinfacht so funktionsübergreifende Workflows, Geschäftsprozesse und Berichte. Mit Rootstock ERP und Salesforce CRM profitieren Sie von einer einzigen Informationsquelle, einschließlich einer 360°-Sicht auf die Kunden. Effizientere Prozesse verbinden Ihre Front- und Backoffices.

Nutzen Sie Ihr erworbenes Salesforce-Wissen. Rootstock verwendet das Salesforce-CRM-Cloudverwaltungstoolset, sodass all Ihre Erfahrung mit Benutzerverwaltung, Workfloweinrichtung, Dashboard-Erstellung und der Arbeit mit Plattform-Entwicklungs- und Integrationstools zum Tragen kommt. Ungeachtet des viel zitierten Fachkräftemangels in der modernen Fertigung steht Ihnen ein riesiger Pool an Salesforce-Talenten zur Verfügung, um Ihr Team zu ergänzen.

Das „Klicks-statt-Code“-Prinzip spart Zeit und Nerven. Diese Konfigurationsmethode für Rootstock ERP und die Plattform beseitigt die schwierigen und zeitaufwendigen Konfigurationsprobleme, die Legacy ERP normalerweise mit sich bringt. Die verbessert die Möglichkeiten für Geschäftsanwender und entlastet die IT.

Welcher Ansatz ist der beste für Sie? Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie mit Salesforce CRM und Rootstock ERP das volle Potenzial Ihrer ERP-Daten nutzen können, lesen Sie einfach weiter oder klicken Sie auf den „Kontakt“-Button.